Mit ihrer sanften Landschaft und den mit Zypressen übersäten Hügeln ist die Toskana ein Traumziel für Liebhaber von Ruhe und Poesie. Wenn Florenz als eine der schönsten Städte Italiens gilt, so sind seine kleinen Dörfer mit zahlreichen etruskischen Überresten nicht zu übertreffen. Von Turin, Rom oder Mailand aus können Sie Florenz dank der Hochgeschwindigkeitszüge Frecciarossa bequem mit dem Zug erreichen. Ledersitze, kostenloses WLAN, Steckdosen und ein Restaurantwagen mit bester italienischer Küche – die Züge der Bahngesellschaft Trenitalia bieten maximalen Komfort und hochwertigen Service. Möchten Sie die Toskana abseits der ausgetretenen Pfade besuchen und kleine Ecken des italienischen Paradieses entdecken? Hier ist unsere Top 10 der schönsten Dörfer in der Toskana.

1. Arezzo

Arezzo in Italien

Die antike etruskische Stadt Arezzo liegt im Osten der Toskana, ganz in der Nähe von Umbrien. Weit entfernt von den Menschenmassen von Florenz, Pisa oder Siena bietet die Stadt alles, was typisch ist. Das Schloss der Medici im oberen Teil der Stadt zeugt vom Reichtum und der Macht dieser Familie im 15. Jahrhundert. Vergessen Sie nicht, die Kirche Santa Maria della Pieve und ihre bemerkenswerte Apsis zu besuchen. Und wenn Sie gerne auf Antiquitätenjagd gehen, sollten Sie in Arezzo auf dem berühmten Antiquitätenmarkt bummeln, der jeden ersten Sonntag im Monat Sammler aus aller Welt anlockt. Die Anreise ist ganz einfach: Nehmen Sie einfach eine Fahrkarte zum Bahnhof von Arezzo. Mit Trenitalia machen Sie einen Zwischenstopp in Florenz oder Mailand, bevor Sie dort ankommen.

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Arezzo

2. Volterra

Volterra in Italien

Mit seinen etruskischen Mauern, römischen Ruinen und Gebäuden aus dem Mittelalter hat Volterra seinen Platz in der Liste der schönsten Dörfer der Toskana redlich verdient. Besuchen Sie das Etrusker-Museum, um mehr über diese antike Zivilisation zu erfahren, die den Römern vorausging und viele Überreste hinterlassen hat. Sein etruskischer Bogen aus dem 4. Jahrhundert v. Chr. ist das Symbol von Volterra. Außerhalb der Stadt, nach der Porta Fiorentina, befinden sich die Überreste eines römischen Amphitheaters aus dem 1. Jahrhundert vor Christus. (das am besten erhaltene in Italien). Schließlich wird die Medici-Festung Sie nicht gleichgültig lassen. Im 15. Jahrhundert zur Verteidigung der Stadt erbaut, wurde sie heute in ein Gefängnis umgewandelt. Haben Sie Lust, die Umgebung zu erkunden? Volterra hat einen eigenen Bahnhof, der mit dem Zug von Florenz aus in etwa 3 Stunden mit Trenitalia erreichbar ist.

3. Montepulciano

Montepulciano in Italien

Leicht mit dem Zug zu erreichen, erfreut Montepulciano die Gaumen von Weinliebhabern und die Augen von Kunstliebhabern. Diese mittelalterliche Stadt, die auf einem Hügel zwischen dem Val d’Orci und dem Val di Chiana liegt, ist der Geburtsort der Kellereien des berühmten Vino Nobile (Wein von internationalem Ruf!). Schlendern Sie durch die engen Gassen und besichtigen Sie die Sehenswürdigkeiten, wie die Kathedrale aus dem 16. Jahrhundert und die Piazza Grande mit ihrem unnachahmlichen toskanischen Charme. Werfen Sie auch einen Blick auf den Torre di Pulcinella, wo die berühmte Figur der Polichinelle thront, direkt neben der Glocke. Fans der Twilight-Saga werden den Ort als Schauplatz des zweiten Werks „Tentation“ wiedererkennen. Werden Sie dem hübschen Edward an der Straßenbiegung begegnen?

4. Pienza

Es ist vielleicht eines der bekanntesten Dörfer im Orcia-Tal. Alle Dörfer in diesem Tal gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe und Pienza ist keine Ausnahme. Der Palazzo Picolomini ist ein großartiges Beispiel für die Architektur der Renaissance und muss unbedingt gesehen werden. Damals diente es als Sommerresidenz des Papstes. Seine Gärten bieten außerdem einen Panoramablick auf das Val d’Orcia und seine Hügel (der ideale Ort, um Ihren Toskana-Aufenthalt mit einem Selfie zu verewigen). Wenn Sie sich mehr für Kunst als für Architektur interessieren, dann sollten Sie sich einen Besuch im Palazzo Borgia auf der anderen Straßenseite nicht entgehen lassen, der eine bedeutende Sammlung religiöser Gegenstände und Gemälde aus dem Dom von Pienza beherbergt. Auf der gastronomischen Seite schließlich ist es unmöglich, nach Pienza zu kommen, ohne seinen berühmten Käse zu probieren: den Pecorino, dessen Milch von den in der Gegend gezüchteten Schafen stammt. Um eine der schönsten Städte der Toskana zu entdecken, nehmen Sie die Buslinie 112 vom Bahnhof Montepulciano (ca. 20 Minuten).

5. Montalcino

Montalcino in der Toskana

Erreichbar mit dem Zug, etwa 3 Stunden von Florenz entfernt, ist Montalcino eine kleine Oase der Ruhe, eingebettet in den Hügeln, die die Weinberge des Brunello schützen. Wenn Sie hier ankommen, können Sie die mittelalterliche Festung aus dem Jahr 1361 sehen, die sich gegenüber den toskanischen Tälern erhebt. Nutzen Sie die Gelegenheit, an den Wänden des Gebäudes entlang zu gehen und dabei die Landschaft zu bewundern. Dann geht es in Richtung Stadtzentrum und Piazza del Popolo, wo Sie den Palazzo dei Priori und seinen beeindruckenden Turm finden. Bevor Sie abreisen, sollten Sie nicht vergessen, den lokalen Wein in einem der vielen Weinkeller des Dorfes zu probieren. Ein einzigartiges Erlebnis!

6. Poppi

Dorf Poppi in der Toskana

Im Herzen des Casentino, einer Region im Arnotal, etwa 50 km von Florenz entfernt, gilt Poppi als eines der schönsten Dörfer der Toskana (und sogar Italiens!). Und hier ist die gute Nachricht: Es ist leicht erreichbar in 2 Stunden mit dem Zug vom Bahnhof Santa Maria Novella in Florenz. Das Dorf ist die historische Hauptstadt des Chianti-Gebietes, und seine beeindruckende Burg ist ein Zeugnis seiner vergangenen Größe. Interessanterweise gibt es viele Legenden über eine Weiße Dame, die an diesem Ort spukt (sie soll die Frau des Grafen Guidi sein, dessen Familie das Schloss besaß). Darüber hinaus umfasst seine Bibliothek rund 25.000 Bücher. So viele gute Gründe, diese Bühne nicht zu verpassen.

7. Cortona

Cortona liegt auf einem Hügel und ist leicht mit dem Zug zu erreichen (Haltestelle Terontola-Cortona), etwa eine Stunde von Siena und Florenz entfernt. Diese antike etruskische Stadt war der Schauplatz für das Buch und den Film „Unter der Sonne der Toskana“. Bewundern Sie die Kunstsammlung des Diözesanmuseums auf dem Hauptplatz vor dem Dom, ebenfalls ein architektonisches Meisterwerk. Und natürlich wird Ihnen das Museum der Etruskischen Akademie viel über dieses goldene Zeitalter der Region erzählen. Ein weiteres toskanisches Dorf, das einen Besuch wert ist!

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Cortona

8. Chiusi

Es ist wahrscheinlich eine der ältesten Städte Italiens mit etwa zehn Kirchen. Die Kathedrale stammt aus dem 6. Jahrhundert und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Aber Chiusi ist auch seine Nekropole mit dem Affengrab und den Katakomben aus dem 3. und 4. Jahrhundert vor Christus. Ein ganzes Museum ist der etruskischen Periode gewidmet, mit zahlreichen Überresten und Terrakotta-Keramik aus dieser Zeit. Das sollten Sie auf keinen Fall verpassen, wenn Sie sich für Geschichte begeistern oder einfach mehr über diese faszinierende Zivilisation erfahren möchten. Wenn Sie schließlich einen Spaziergang an der frischen Luft bevorzugen, empfehlen wir Ihnen einen Spaziergang um den See, der nicht weit von der Stadt entfernt liegt. Nur 1 Stunde von Rom oder Florenz mit Trenitalia entfernt, verpassen Sie nicht die Chance, Chiusi zu besuchen.

9. Certaldo

Zwischen Pisa und Florenz gelegen, ist das Dorf Certaldo auch ein Mekka der toskanischen Kultur. Jedes Jahr finden dort zahlreiche Feste mit historischen Rekonstruktionen statt. Die Geschichte ist in diesem toskanischen Dorf allgegenwärtig: Der Palazzo Pretorio aus dem 12. Jahrhundert ist bemerkenswert gut erhalten und seine Fassade hat viele Wappen seiner Bewohner im Laufe der Geschichte bewahrt. Entdecken Sie auch die Jacopo und Filippo Kirche, die auch das Museum für sakrale Kunst beherbergt. Schließlich werden Sie auch erfreut sein zu erfahren, dass das Haus des Dichters Bocacce, in dem er das Decameron schrieb, in ein Museum umgewandelt wurde. Eine echte Flucht aus der Zeit inmitten von alten Backsteinbauten.

10. Castellina in Chianti

Castellina in Chianti in der Toskana

Castellina in Chianti ist nur 15 Minuten mit dem Zug von Siena und eine knappe Stunde von Florenz entfernt. Bummeln Sie in diesem malerischen Dorf auf dem Hügel durch die Einkaufsstraße mit ihren Geschäften mit lokalen Produkten und genießen Sie einen italienischen Kaffee und la dolce vita. Dann nehmen Sie die Via della Volte, den Tunnel, der das Dorf umgibt und der Ihnen ein wenig Frische bringen wird (vor allem, wenn Sie im Sommer kommen). Die Kirche San Salvatore, die nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut wurde, beherbergt ein Fresko des berühmten Florentiner Malers Lorenzo di Bicci. Bei einem Spaziergang durch das Dorf haben Sie einen schönen Blick auf die Toskana und die etruskische Stätte Montecalvario, die nur einen Kilometer entfernt ist. Ein Muss für Geschichtsfans.

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in der Toskana